• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Lasergravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Ideen für tolle Hochzeitstorten

ideen-fuer-tollehochzeitstorten
© congerdesign / pixabay.com

Das gemeinsame Anschneiden der Hochzeitstorte ist ein langjähriger Hochzeitsbrauch, der auch heutzutage noch von Bedeutung ist. Durch das Anschneiden eröffnen die Frischvermählten feierlich das Kuchenbuffet. Doch das gemeinsame Anschneiden der Torte hat auch noch eine weitere Bedeutung. Denn wer hierbei die Hand an oberster Stelle hat, der wird auch später in der Ehe „die Hosen anhaben“. Da die Hochzeitstorte das Highlight auf jeder Hochzeitsfeier ist, darf diese ruhig auch etwas pompöser ausfallen. Hierbei sind den Möglichkeiten inzwischen kaum noch Grenzen gesetzt und nahezu jeder Tortentraum kann in die Tat umgesetzt werden.

Formen und Aufbau der Hochzeitstorte – nichts ist unmöglich

Grundsätzlich gibt es keine Form, die nicht realisiert werden kann. Egal, ob rund, mehrstöckig oder in Motivform, die Gestaltung der Hochzeitstorte bietet vielfältige Möglichkeiten, die nach den Wünschen des Paares umgesetzt werden können. Dabei sollte man jedoch im Vorfeld beachten, dass jede Form gewisse Vor- und Nachteile hat, die bei der Planung berücksichtigt werden sollten.

Einstöckige Hochzeitstorten

Die einfachste Variante ist sicherlich die einstöckige Hochzeitstorte. Diese kann auch selber gebacken werden, wenn das Budget keine aufwendige Torte vom Konditor zulässt. Besonders beliebt sind hierbei natürlich Torten in Herzform. Diese kann zusätzlich mit Marzipan oder Fondant verkleidet und üppig dekoriert werden. Für eine große Hochzeitsgesellschaft eignen sich auch zwei Herzen, die ineinander übergehen.

Mehrstöckige Hochzeitstorten

Bei mehrstöckigen Hochzeitstorten können verschiedene Kuchenschichten miteinander kombiniert werden. Da jedoch die einzelnen Schichten selbsttragend aufgebaut werden müssen, sollte die unterste Schicht entsprechend fest sein, um das Gewicht des Aufbaus tragen zu können. Torten mit Sahne- oder Fruchtfüllung eignen sich daher nur für die oberen Ebenen der Torte. Je nach Wunsch können die mehrstöckigen Torten entweder rund oder eckig aufgebaut werden. Selbstverständlich darf auch die entsprechende Dekoration nicht fehlen. Um die Torte imposanter und größer wirken zu lassen, kann man diese auf eine Tortenattrappe stellen, die im gleichen Stil wie die Hochzeitstorte dekoriert wird.

Mehrstöckige Hochzeitstorten mit Etagere

Mehrstöckige Hochzeitstorten mit Etagere bieten den Vorteil, dass hier die einzelnen Ebenen auf verschiedenen Etagen aufgestellt werden. Die Torte muss das Gewicht des Aufbaus also nicht komplett selbst tragen. Zudem können verschiedene Geschmacksrichtungen umgesetzt werden. Während die mehrstöckigen Hochzeitstorten im Gesamten dekoriert werden, ist hier jede Etage ein eigenes kleines Kunstwerk. Vorteil: Sollte beim Dekorieren mal etwas nicht auf Anhieb klappen, ist nicht die gesamte Hochzeitstorte ruiniert und die einzelne Etage kann leicht ersetzt werden.

Motivtorten – individuelle Kunstwerke für den schönsten Tag im Leben

Neben den klassischen ein- oder mehrstöckigen Hochzeitstorten erfreuen sich auch Motivtorten immer größerer Beliebtheit. Denn die Torten sind nicht nur schön anzusehen, sondern erzählen zudem die individuelle Geschichte des Paares. Wenn das Paar zum Beispiel begeistert Fußball spielt, kann man eine Torte in Form eines Fußballes oder Fußballfeldes backen. Auch die Zukunftsplanung des Paares kann in die Gestaltung der Torte einfließen. Plant das Brautpaar eine gemeinsame Kreuzfahrt oder möchte die Stadt der Liebe besuchen? Wie wäre es dann mit einer Hochzeitstorte in Form eines Kreuzfahrtschiffes oder des Eiffelturms? Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und die Backkunst des Konditors lässt die Gäste garantiert staunen, wenn das kleine, süße Kunstwerk präsentiert wird.

Die etwas andere Hochzeitstorte

Wer keine Hochzeitstorte im klassischen Stil möchte, der kann das Kuchenbuffet auch mit einem anderen Highlight ergänzen. Der neuste Trend nennt sich Cake Pops. Hierbei handelt es sich um Kuchenteig, der zum Beispiel als Kugel auf einen Stiel gesteckt wird und anschließend mit Zuckerguss oder Schokolade verziert wird. Die kleinen Kuchen am Stiel erfreuen sich großer Beliebtheit bei Groß und Klein und eignen sich natürlich auch für Hochzeiten. In Form einer kleinen Hochzeitstorte mit mehreren Stockwerken sind die kleinen Kuchen-Lollis garantiert ein absoluter Hingucker. Als Alternative kann man auch aufwendig verzierte Cupcakes servieren. Die kleinen Kuchen ähneln vom Aussehen her den Muffins und werden nach dem Backen kunstvoll verziert.