Hochzeitsbräuche

Hochzeitsbräuche Teil 1: Eine Übersicht


© Picture-Factory, Fotolia.com

Es gibt zahlreiche Hochzeitsbräuche, die bei Hochzeitsfeiern gerne zum Einsatz kommen. Dazu möchten wir diesen Monat eine kleine Serie an Beiträgen starten. Zunächst möchten wir Paaren, die bald eine Hochzeit planen, eine kleine Übersicht über verschiedenen Hochzeitsbräuche geben. So kann jedes Paar selbst entscheiden, was ihm gefällt und was gar nicht in Frage kommt. Bei manchen Bräuchen ist es ja nach Region wichtig, zu kommunizieren, dass man einen bestimmten Brauch an seiner Hochzeit nicht möchte. Vielleicht stehen Sie aber auch allem sehr offen gegenüber und freuen sich über das Engagement der Trauzeugen und Freunde.

Hochzeitsbräuche: Reis streuen

Dieser Brauch ist sehr alt. Kommt das Brautpaar nach der Trauung aus der Kirche, wird es von den Gästen freudig mit Reis beworfen. Prinzipiell ist es ein lustiger Brauch. Doch in den letzten Jahren kamen viele Paare davon ab, da es sich um Lebensmittel handelt. Auch wollten viele Pfarrer nicht, dass Ihre Kirche auf diese Art verschmutzt wird. Daher greifen Gäste gerne zu Alternativen, wie Blumen.

Hochzeitsbräuche: Luftballons steigen lassen

Jeder hat es bestimmt schon einmal erlebt. Jeder Gast bekommt einen Luftballon, an den ein Kärtchen gebunden werden kann. Hier kann man kreativ sein. Manchmal darf man einfach nur einen schönen Wunsch für das Brautpaar aufschreiben. Manchmal geht es um einen kleinen Gefallen, den ein Hochzeitsgast dem Brautpaar schuldig ist, falls die Karte gefunden wird. Die Adresse des Brautpaars steht auf der Rückseite. Wird der Luftballon mit der Karte später gefunden, kann der Finder die Postkarte einfach den Briefkasten einwerfen. Eine sehr romantische Überraschung für das Brautpaar. Wichtig ist natürlich, dass die Postkarten frankiert sind.

Hochzeitsbräuche: Brautstrauß werfen

Das Brautstrauß werfen gilt als Orakel und sorgt auf jeder Hochzeit für viel Spaß und „Ohh“-Rufe. Alle nicht verheirateten Frauen stellen sich in eine Reihe auf. Die Braut darf nicht hinter sich schauen und wirft den Brautstrauß in die Richtung der ledigen Gäste. Die Dame, die den Brautstrauß fängt ist, laut Brauch, die Nächste, die mit Ihrem Liebsten die Eheringe tauschen wird.

Im Laufe des Monats werden wir hier noch mehr Hochzeitsbräuche vorstellen und auf einige Bräuche genau eingehen. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung, Durchschnitt: 5,00 von 5)
loading-iconLoading...