Unliebsame Geschenke

Unliebsame Hochzeitsgeschenke


Unliebsame Geschenke kann man nicht vermeiden. Selbst wenn Sie alle Strategien anwenden, die wir in unserem letzten Ratgeber-Beitrag vorgestellt haben, werden am Hochzeitstag dennoch Geschenke auftauchen, auf die Sie hätten verzichten können. So ist das nun mal. Lieb gemeint sind die Geschenke trotzdem. Deswegen bringen Brautpaare es auch oft nicht übers Herz, die Geschenke unachtsam beiseite zu legen. Schließlich hat der Gast dafür häufig viel Geld ausgegeben. Das soll nicht verschwendet sein. Was kann man also mit unliebsamen Geschenken tun?

Unliebsame Geschenke – Alles doppelt und dreifach…

Manchmal kommt es vor, dass mehrere Gäste das gleiche Geschenk schenken. Das passiert, wenn man einen Wunsch bei mehreren Personen äußert oder die Hochzeitsgäste den Hochzeitstisch nur als Anregung sehen und das Geschenk dann irgendwo anders kaufen. Wenn man mit dem doppelten Geschenk wirklich nichts anfangen kann und man den Schenker gut kennt, ist es auch möglich, ihn einfach darauf anzusprechen. Bedanken Sie sich herzlich und fragen Sie, ob das Geschenk vielleicht sogar zurückgegeben werden kann. Gute Freunde werden nicht sauer sein.

Unliebsame Geschenke – Erinnerungsstücke

Besonders ältere Verwandte schenken gerne Erinnerungsstücke. Über Schmuck kann man sich meistens noch freuen. Kommen aber Vasen oder andere Porzellangegenstände an, weiß man oft nicht, wohin damit. Das Geschenk achtsam wegstellen ist auch keine Lösung. Schließlich will man auch niemanden verletzen. Stellen Sie das Geschenk doch an einen wenig präsenten Ort und lassen Sie es mit der Zeit verschwinden. Vielleicht bekommen Sie von dem Hochzeitsgast, der das unliebsame Geschenk gemacht hat, auch nur sehr selten Besuch. Dann können Sie das gute Stück auch im Schrank lassen und nach ein paar Jahren verkaufen oder weiter verschenken.

Unliebsame Geschenke – Ebay lässt grüßen

Manche Hochzeitsgeschenke können aber auch direkt nach der Hochzeit verkauft werden. Dazu gehören kleinere Geschenke, mit denen das Brautpaar einfach nichts anfangen kann. Nicht immer bekommen die Schenker mit, dass das Geschenk nicht in Gebrauch ist. Auch eine Spende an gemeinnützige Organisationen kann eine gute Lösung sein.