• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Lasergravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Tipps für die Hochzeitsgeschenke – von traditionell bis originell

tipps-fuer-hochzeitsgeschenke
© Pezibear / pixabay.com

Die Hochzeit ist ein ganz besonderer Tag für das Brautpaar – genauso außergewöhnlich sollten natürlich auch die Geschenke für die Vermählten sein. Doch die Auswahl des passenden Hochzeitsgeschenks ist nicht immer einfach. Während die Hochzeitsgeschenke früher dazu dienten, den Hausstand des künftigen Ehepaars zu gründen, wohnen die meisten Paare heutzutage bereits vor der Eheschließung in einer gemeinsamen Wohnung und haben bereits Möbel, die ihren Vorstellungen entsprechen, sowie ausreichend Töpfe, Pfannen und Geschirr. Doch auch in der heutigen Zeit sollen die Hochzeitsgeschenke die Wünsche des Brautpaars erfüllen und zum zukünftigen Leben als Eheleute passen.

Der Hochzeitstisch – hier liegt man nie falsch

Viele Paare legen vor der Hochzeit einen sogenannten Hochzeitstisch an, auf dem alle Geschenke zu finden sind, die sie sich wünschen. Aus dieser Auswahl können die Gäste dann eines der Geschenke auswählen und können sich sicher sein, dass das Hochzeitsgeschenk auch wirklich den Wünschen des Paares entspricht. Der Hochzeitstisch ist jedoch nicht immer im wahrsten Sinne des Wortes ein Tisch, auf dem die Geschenke drapiert sind, sondern kann auch eine Wunschliste sein, auf der alle Wünsche aufgezählt sind. Inzwischen bieten auch immer mehr Online-Händler die Möglichkeit, einen virtuellen Hochzeitstisch anzulegen. In diesem Fall ist die Wunschliste entweder passwortgeschützt und kann nur von bestimmten Besuchern des Shops eingesehen werden.

Traditionelle Geschenke immer noch beliebt

Vor allem wenn nach der Hochzeit der Umzug in eine größere Wohnung oder ein Eigenheim geplant ist, sind auch traditionelle Geschenke, wie zum Beispiel Geschirr, Bettwaren oder Möbel, nicht fehl am Platz. Für die Auswahl von Dekoration, Möbeln oder Haushaltsartikeln sollte man jedoch den Geschmack des Ehepaares genau kennen und wissen, welche Dinge für den gemeinsamen Hausstand noch benötigt werden. Im Zweifelsfall sollte man sich stattdessen für einen Gutschein entscheiden. Hier mit können sich die Beschenkten die Möbel oder das Geschirr selber aussuchen und man läuft nicht Gefahr, dass das Hochzeitspaar am Ende zwei Toaster sein Eigen nennen darf.

Wenn im Haushalt bereits alle benötigten Kleinelektrogeräte vorhanden sind, aber noch ein Kühlschrank, eine Waschmaschine oder andere kostspielige Geräte benötigt werden, kann man auch mit anderen Hochzeitsgästen zusammenlegen. So kann man auch teure Wünsche des Paares erfüllen, ohne sich in Unkosten stürzen zu müssen.

Originelle Geschenke sorgen für Begeisterung

Wer keine Kaffeemaschine verschenken möchte, der kann sich auch ein besonders originelles Geschenk für die anstehende Hochzeit überlegen. Hier sind dem Ideenreichtum keine Grenzen gesetzt. Für eine solche Geschenkidee sollte man jedoch die Hobbys und Vorlieben des Paares genau kennen. Denn nicht jedes Hochzeitspaar freut sich automatisch über eine Reise nach Paris oder ein Candle-Light-Dinner im Lieblingsrestaurant – auch wenn das eher die Ausnahme sein dürfte.

Besonders beliebt als Geschenk sind hier zum Beispiel Unternehmungen, welche das Paar nach der Hochzeit gemeinsam machen kann. Hier kann man sich zum Beispiel für zwei Konzertkarten für die Lieblingsband des Paares, ein besonderes Paar-Fotoshooting, einen Kochkurs für Paare oder einen Tandem-Bungeesprung entscheiden. Wichtig bei der Auswahl ist nur, dass beide Beschenkten großen Spaß an der Unternehmung haben. So bleibt das Geschenk garantiert lange Zeit in schöner Erinnerung.

Geldgeschenke – die Alternative zum Sachgeschenk

Die Hochzeit und die anschließenden Flitterwochen sind mit hohen Kosten für das Paar verbunden. Aus diesem Grund liegt man mit einem Geldgeschenk zur Hochzeit immer richtig. Viele Paare wünschen sich sogar vor der Hochzeit explizit Geldgeschenke, um den benötigten Hausstand selber kaufen zu können. Das Geld in einem tristen weißen Umschlag zu überreichen beweist nicht nur wenig Stil, sondern sieht zudem auch lieblos aus. Wer über ein gewisses Geschick verfügt, kann die Geldscheine zum Beispiel zu einem Herz oder einem Blumenstrauß falten. Doch auch wenn man nicht talentiert genug ist, kann man die Geldgeschenke ansehnlich und auf besonders schöne Art und Weise verpacken. Im Handel findet man hierfür verschiedene Karten oder Geschenkverpackungen, mit denen man das Geldgeschenk ansprechend überreichen kann.

Hochzeitsgeschenke versenden

Auch wenn man nicht persönlich zur Hochzeit kommen kann, sollte man dennoch ein Geschenk oder zumindest eine Glückwunschkarte an das Hochzeitspaar schicken. Wie auch bei der persönlichen Übergabe kann man hier zwischen einem traditionellen oder einem originellen Geschenk wählen. Am einfachsten sind jedoch Gutscheine eines Online-Shops oder örtlich ansässigen Geschäfts und Geldgeschenke. Wenn man sich jedoch für zerbrechliche Geschenke, wie etwa eine wertvolle Vase oder ein teures Geschirr-Set, entscheidet, sollte man den versicherten Versand wählen. Denn sollte das Geschenk trotz ausreichender Verpackung zu Bruch gehen, wird der Inhalt vom Versandunternehmen ersetzt und der Schaden hält sich zumindest finanziell im Rahmen.

Inzwischen kann man auch Blumen bequem über das Internet versenden. Die Blumensträuße werden nach der Bestellung gebunden und kommen frisch und unbeschadet beim Brautpaar an. Auch andere Aufmerksamkeiten, wie zum Beispiel bedruckte Luftballons oder eine individuell zusammengestellte Schokolade, eignen sich als Geschenk für die Hochzeit. Mit einem persönlichen Gruß aus der Ferne kann man dem Brautpaar eine Freude bereiten und ausdrücken, dass man in Gedanken am schönsten Tag im Leben ebenfalls an der Seite des Paares ist.