Hochzeitszeitung

Hochzeitszeitung – Lustige Erinnerung


© Zerbor, Fotolia.com

Die Hochzeitszeitung ist ein witziger Hochzeitstrend, der nicht vom Brautpaar organisiert wird. In der Regel sind es die Trauzeugen, die das Paar mit dieser Idee überraschen. Hinter einer Hochzeitszeitung steckt eine ganze Menge Arbeit. Doch das lohnt sich. Für das Brautpaar ist diese Zeitung ein ganzes Leben lang eine tolle Erinnerung. Und auch die Gäste werden Spaß haben, darin zu schmökern.

Das steht in einer Hochzeitszeitung

Eine Hochzeitszeitung kann so gut wie alles beinhalten, was mit dem Brautpaar zu tun hat. In erster Linie geht es natürlich um den gemeinsamen Lebensweg der beiden. Vielleicht gibt es eine lustige Geschichte, wie sich Braut und Bräutigam kennengelernt haben. Tolle Fotos, Anekdoten, gemeinsame Erlebnisse, die unvergessen sind – all das kann eine Hochzeitszeitung füllen. Natürlich können auch Berichte über die Zeit der Hochzeitsvorbereitungen verfasst werden. Die Trauzeugin war bestimmt beim Kauf des Brautkleids dabei. Vielleicht gibt es auch eine lustige Geschichte über die Auswahl der Eheringe oder die Hochzeitsdekoration. Hier sind sind Braut und Bräutigam nicht immer sofort einig. Erzählungen und Bilder aus der Kindheit jedes Einzelnen finden in der Zeitung ebenfalls Platz. Schmunzeln ist vorprogrammiert. Wer sich daran macht, für ein Brautpaar eine Hochzeitszeitung zu erstellen, sollte sich unbedingt mit den besten Freunden aus jeder Lebensphase unterhalten. Auch die Eltern der frisch Vermählten haben sicherlich ein paar Fotos, die nicht fehlen dürfen. Gute Wünsche von allen Gästen sind ein schöner Zusatz, der die Hochzeitszeitung als Erinnerung an den schönsten Tag im Leben perfekt macht.

Layout der Hochzeitszeitung

Richtig gut wird die Hochzeitszeitung, wenn Sie auch wirklich aussieht wie eine Zeitung. Wenn es im Freundeskreis einen Mediengestalter gibt, kann er sicher weiterhelfen. Drucken lassen kann man die Zeitung bei einer Online-Druckerei. Das ist nicht so teuer. Verwenden Sie eine Schrift mit Serifen. Das wirkt in jedem Fall romantisch. Sehr wichtig ist, dass möglichst viele Fotos verwendet werden. Text muss es nicht so viel sein. Zwar lassen sich lustige Geschichten gut erzählen. Doch man sollte es nicht übertreiben. Die Gäste auf einer Hochzeit wollen Feiern und sich unterhalten. Fotos tragen dazu bei, dass man in Gesellschaft anderer schmunzeln und sich zurück erinnern kann. Da reicht in den meisten Fällen eine kleine Bildunterschrift. Ein zu langer Text ist oft gar nicht nötig. Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung, Durchschnitt: 5,00 von 5)
loading-iconLoading...