• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Lasergravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Danksagung nach der Hochzeit

Die Hochzeit ist vorbei und das Brautpaar ist aus den Flitterwochen zurückgekehrt – jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um sich bei den Hochzeitsgästen, der Familie und den Freunden für Ihre Unterstützung, die Geschenke und die Glückwünsche zu bedanken. Damit man jedoch niemanden vergisst, benötigt auch die Danksagung nach der Hochzeit ein gewisses Maß an Planung.

So vergisst man keinen Hochzeitsgast bei der Danksagung

Vor allem, wenn die Hochzeit im großen Rahmen gefeiert wurde, fällt es im Nachhinein schwer, nachzuvollziehen, von wem welches Geschenk überreicht wurde oder wer bei den Vorbereitungen für die Hochzeitsfeier geholfen hat. Dennoch möchte man natürlich niemanden bei der Danksagung vergessen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, eine Liste anzufertigen, auf der nicht nur die Gäste, sondern auch die Geschenke und die eventuellen Aufgaben bei den Hochzeitsvorbereitungen notiert werden. So kann man sich auch noch Wochen später gebührend bei den Gästen und Helfern bedanken und läuft nicht Gefahr, dass eine Danksagung im Alltag untergeht.

Doch nicht nur bei den Hochzeitsgästen, die persönlich bei der Hochzeit waren, sollte man sich bedanken, auch für Glückwünsche und Geschenke per Post sollte sich das Ehepaar erkenntlich zeigen und eine Danksagung verschicken. Darüber hinaus bedanken sich viele Paare auch bei den Dienstleistern, welche die Hochzeit in diesem Rahmen erst möglich gemacht und für diesen unvergesslichen Moment gesorgt haben. Dies sollte man natürlich nur machen, wenn man mit der Dienstleistung auch wirklich zufrieden war.

Persönlich oder per Post – in welcher Form sollte die Danksagung erfolgen?

In der Regel erfolgt die Danksagung nach der Hochzeit per Post. Vor allem, wenn die Hochzeitsgäste weit weg wohnen, wäre eine persönliche Danksagung auch nicht realisierbar. Die Danksagung kann in verschiedenen Formen erfolgen – hier sind der Kreativität des Paares keine Grenzen gesetzt. Besonders originell ist zum Beispiel eine Flasche Wein als Präsent mit einem Bild des Hochzeitspaares auf dem Etikett. Einfacher hingegen gestalten sich Karten, die man bereits mit einer passenden Danksagung drucken lassen kann. Persönlicher sind jedoch individuelle Danksagungsschreiben, in denen man sich explizit für die Hilfe, das Geschenk oder die Rede bedankt. Da dies jedoch sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, entscheiden sich die meisten Paare für gedruckte Danksagungskarten.

Zusätzlich zur Danksagung per Post sollte sich das Ehepaar bei Helfern, Trauzeugen, Brautjungfern oder dem Brautführer auch noch persönlich bedanken. Hier reicht es aus, wenn man beim nächsten Aufeinandertreffen noch einmal erwähnt, wie sehr man sich über das Geschenk, die Hilfe oder die Glückwünsche gefreut hat.

Wann sollte man sich nach der Hochzeit bedanken?

Nach der Hochzeit und den Flitterwochen kehrt man wieder in den Alltag und den damit verbundenen Stress zurück. Dennoch sollte man sich nicht allzu lange Zeit lassen, bis man die Danksagungskarten versendet. Der ideale Zeitpunkt für das Versenden der Danksagung ist zwei bis drei Wochen nach der Hochzeit. Sollte die Hochzeitsreise länger dauern, dann sollte man die Danksagung direkt nach der Rückkehr abschicken. Um die Wartezeit zu verkürzen, kann man bereits vor der Hochzeit Karten drucken lassen und diese anschließend einfach mit einem Hochzeitsbild und einer persönlichen Danksagung versehen.

Bei den Helfern, die zum Gelingen der Hochzeit beigetragen haben, sollte man sich im besten Fall direkt nach der Hochzeit bedanken. Diesen Dank kann man auch schon auf der Hochzeitsfeier im Rahmen einer Rede aussprechen. Wenn man dies jedoch nicht möchte, sollte man sich innerhalb weniger Tage bei den Helfern bedanken, denn immerhin haben diese Personen dazu beigetragen, dass der Hochzeitstag zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Ganz zum Schluss erfolgt die Danksagung an die Dienstleister, wie zum Beispiel die Band, den DJ, die Mitarbeiter im Restaurant oder den Hochzeitsplaner. Bei einer kirchlichen Hochzeit sollte man auch den Pfarrer und alle anderen Beteiligten nicht vergessen.