• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Lasergravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

10 Tipps für den Kauf von Eheringen

tipps-fuer-kauf-von-eheringen
© juwelier-schmuck.de

Eheringe sind wertvolle Schmuckstücke, die das Brautpaar über viele Jahrzehnte hinweg begleiten und an den wohl wichtigsten Tag erinnern sollen. Damit die Trauringe bis ans Ende des Lebens halten, gibt es einige Punkte, die beim Kauf eine durchaus wesentliche Rolle spielen. Nicht nur die Optik nimmt eine wichtige Bedeutung ein, insbesondere das Material ist mit Bedacht auszuwählen, wenn es sich um langlebige Eheringe handelt. Darüber hinaus gilt es, einen kompetenten Ansprechpartner mit bester Qualität und erstklassigem Service zu finden.

1. Eheringe frühzeitig aussuchen

Auch wenn der Hochzeitstermin noch weit entfernt ist, sollte man mit der Suche nach dem Ehering so früh wie möglich beginnen. Die meisten Paare unterschätzen den Zeitaufwand, der mit der Auswahl der Eheringe verbunden ist. Denn immerhin möchte man nicht nur irgendeinen Ring, sondern ein Schmuckstück, das die eigenen Vorstellungen zu Hundert Prozent deckt. Auch wenn man sich für den Kauf über das Internet entscheidet, sollte man ausreichend Zeit einplanen und die Ringe sorgfältig auswählen.

2. Budget frühzeitig festlegen

Trauringe sind eine Anschaffung für das ganze Leben und daher sollte gerade bei dieser Investition nicht am falschen Ende gespart werden. Damit man jedoch weiß, wie hoch der Betrag ist, den man für den Kauf der Ringe ausgeben kann, sollte man diese Ausgabe bei der Budgetplanung unbedingt frühzeitig berücksichtigen und entsprechend einplanen.

3. Ringe nicht nur nach der Optik auswählen

Die Trauringe müssen zu beiden Partnern passen und vor allem dem eigenen Stil entsprechen. Passende Eheringe zum Brautkleid sind wohl der größte Fehler, immerhin trägt man das Kleid ausschließlich an diesem besonderen Tag. Der Ehering hat vor allem die Aufgabe im Alltag zu überzeugen, allerdings ist es auch wichtig, dass er auf die Alltagsangewohnheiten abgestimmt ist. Neben einem bequemen Sitz spielt auch die Optik eine maßgebliche Rolle, denn dann kann sichergestellt werden, dass sich der Kauf nicht irgendwann rächt.

4. Das Material ist das A und O

Beim Kauf von Eheringen ist das Material wohl am allerwichtigsten, denn damit kann beeinflusst werden, wie lange die Ringe auch wirklich rundherum schön aussehen. Überwiegend bestehen Trauringe aus Gold, Weißgold oder Platin, dann gibt es natürlich noch verschiedene Farben und Zusammenstellungen. Die Entscheidung für oder gegen einen Ring ist letztlich vom persönlichen Geschmack abhängig. Aus diesem Grund sollten sich Paare unabhängig voneinander die jeweiligen Wunschringe aussuchen, die durch eine hochwertige Verarbeitung und ein robustes Material auch für die Ewigkeit geschaffen sind. Sehr beliebt ist aktuell Platin, weil dieses Material überaus robust ist und somit lange Zeit, wie neu aussieht. Dafür sind die Preise mitunter aber auch ein wenig höher.

5. Den eigenen Stil beachten

Eheringe können schlicht, luxuriös, zeitlos, elegant und pompös ausfallen – auf welches Modell letztlich die Wahl fällt, ist nicht selten eine persönliche und stimmungsabhängige Entscheidung. Ganz bewusst darf es sich bei den Trauringen um kein saisonales Schmuckstück handeln. Auch sehr auffällige Designs sind vielleicht eher sinnlos, denn daran könnte man sich schnell sattsehen. Die Ringe von Frau und Mann müssen keinesfalls identisch aussehen. Viel wichtiger ist es demnach, dass wirklich beide Partner mit dem eigenen Ring glücklich sind und ihn gerne tragen. Um dies zu gewährleisten, sollte der Ring sorgfältig ausgewählt und nicht spontan gekauft werden.

6. Bei der Größe genauer hinschauen

Im Normalfall tragen Eheleute den Ring jeden einzelnen Tag, das bedeutet, dass die Größe auf alle Eventualitäten abgestimmt sein muss. Im Sommer können Finger beispielsweise dicker werden und wer die Ringe dann zu klein gekauft hat, bekommt schnell ein Problem. Die ideale Anprobe findet im besten Falle mehrmals statt. Dafür bieten sich verschiedene Temperaturen und Uhrzeiten an, damit das Ergebnis aussagekräftig ausfällt.

7. Breite und Farbe passend auswählen

Der Ehering sollte nicht nur in der Ringschatulle gut aussehen, sondern auch am Finger des Trägers. So wirken breite und massive Ringe besonders an Personen mit langen und schlanken Fingern vorteilhaft, während schmale Modelle an kurzen Fingern besonders gut zur Geltung kommen. Auch der Hauttyp spielt hier eine Rolle. Materialien, wie etwa Silber, Weißgold oder Platin, schmeicheln hellen Hauttypen und Gold- und Rosétöne wirken bei einem dunklen Teint besonders attraktiv.

8. Ringe selbst schmieden

Wer sich einen besonders einzigartigen Mehrwert gönnen möchte, der kann die Eheringe bei einem Juwelier selbst schmieden. Dafür gibt es diverse Kurse, die mit einem tollen Programm begeistern. Neben der Herstellung der Ringe handelt es sich auch um einen sehr emotionalen Moment, den sicherlich keiner der Beteiligten jemals vergisst.

9. Trauringe bei Juwelier-Schmuck.de finden

Bekanntermaßen können Ringe nur bei einem kompetenten Ansprechpartner erworben werden. Bei Juwelier-Schmuck.de finden Brautpaare eine umfangreiche Auswahl an hochwertigen Eheringen aus verschiedenen Materialien. Als besonderen Service bietet der Online-Shop zudem eine kostenlose Gravur für die Trauringe an.

10. Mit ein wenig Glück sogar sparen

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass beim Onlinekauf auch Ersparnisse möglich sind. In regelmäßigen Abständen kann man bei Juwelier-Schmuck tolle Rabatte erkunden, die vielleicht die eigenen Lieblingsringe noch etwas günstiger machen. Mit einer solchen Ersparnis können sich Paare wundervolle Ringe gönnen, die sonst eher unbezahlbar wären.